Oktober, 2015 /

Planst du nur oder lebst du auch?

Es gibt immer viel zu tun und du möchtest viel erreichen. Dank Multitasking und Zeitmanagement hast du deine Work-Life-Balance im Griff. Du nimmst dir Zeit für deine Beziehung, für die Familie und den Freundeskreis. Du bemühst dich um eine gesunde, ausgewogene Ernährung und treibst regelmäßig Sport, bist ständig erreichbar, gut vernetzt und top informiert. Dein Tag ist prall gefüllt. So etwas wie Langeweile kennst du nicht. Natürlich weißt du, dass auch Entspannung wichtig ist. Es ist erwiesen und bekannt, dass Auszeiten die Leistungsfähigkeit erhalten. Und die besten kreativen Ideen entstehen oftmals, während man mit etwas völlig anderem beschäftigt ist. Also planst du Zeiten zum Entspannen und Abschalten ein.

 

Aber muss denn wirklich selbst Entspannung noch organisiert werden und eine Funktion erfüllen? Sind die Inseln der Ruhe im Alltag nicht an sich schon wertvoll? Einfach mal innehalten, tief durchatmen und die Geräusche und Gerüche der Umgebung in sich aufnehmen.  Oder mit geschlossenen Augen still dasitzen und ganz bei sich sein ohne Hintergedanken, ohne Erwartungen. Wann hast du das letzte Mal einen schönen Sonnenuntergang beobachtet oder eine Sternschnuppe gesehen?

Die kleinen Dinge im Hier und Jetzt wahrnehmen und wertschätzen, das bedeutet achtsam durchs Leben zu gehen. Diese spezielle Aufmerksamkeit drosselt das Tempo und bringt dich sofort in direkten Kontakt mit dir und deiner Umwelt. So bereichernd und spannend es auch sein mag, Ziele zu verfolgen und den Tag zu nutzen – wir sollten uns daran erinnern, dass das Leben keine To-do-Liste ist.

zurück