Januar, 2016 /

Happy new year- und nun?

Du hast es sicher selber schon bemerkt: wir haben das Jahr gewechselt. „Na und?“, kannst du jetzt fragen, das ist immerhin nicht das erste Mal. Das kennst du schließlich schon. Du hast einen neuen Kalender mit hübschen Motiven in der Küche aufgehängt und halbherzig den einen oder anderen guten Vorsatz gefasst. Wozu die Aufregung? Ich verrate dir, was daran so spannend ist. Ich möchte an dieser Stelle nämlich etwas Werbung für das neue Jahr machen. Was erwartet dich also 2016? Genau genommen doch eine ganze Menge. Denn dir stehen ab sofort zur freien Verfügung: 1 brandneues Jahr, 4 Jahreszeiten, 12 Monate, 52 Wochen, 365 reguläre Tage + 1 Bonustag on top, 8784  Stunden, 527 040 Minuten und sagenhafte 31 622 400 Sekunden. Jede Menge Zeit also. Bleibt nur die Frage: Was wirst du damit anfangen, mit diesem nächsten Jahr in deinem Leben?

 

Wie viel Zeit wirst du wohl damit verbringen über Vergangenes zu grübeln oder dir Sorgen zu machen über eine ungewisse Zukunft? Wie oft wirst du dir wünschen, an einem anderen Ort zu sein, etwas anderes zu tun, dich anders zu fühlen oder irgendwie anders zu sein? Was schätzt du, wie viel Zeit auf diese Weise vergehen wird, während du das Einzige versäumst, auf das es ankommt? Nämlich den gegenwärtigen Moment. Und das wäre jammerschade. Denn es geht auch anders. Die folgenden zwei Möglichkeiten stehen dir immer offen:

 

Du beginnst das zu verändern, was du ändern willst und auch tatsächlich ändern kannst. Möchtest du weniger rauchen oder Fleisch essen, mehr für deine Gesundheit tun oder dich ehrenamtlich engagieren? Mach es. Oder stehen größere Veränderungen an? Dann raus aus der Komfortzone und starte, bevor dir die Begeisterung für deine Ideen wieder abhanden kommt.

 

Die andere Variante klingt zunächst unspektakulär, ist es aber nicht. Das bewusste Erleben deines Da-Seins. Momente, in denen du ganz bei dir bist, in denen du nichts tun oder erreichen musst, und in denen du dich so akzeptierst wie du bist. Momente, in denen du in Frieden mit dir bist. An dem Ort, an dem du gerade bist und so wie du dich gerade fühlst.

 

In diesem Sinne wünsche ich dir auf  deinem Weg durch das Jahr 2016 sowohl mutiges Voranschreiten als auch die Gewissheit, dass du jederzeit bei dir ankommen kannst.

zurück